Taufe

Die Taufvorbereitung in unseren Pfarren geschieht in folgenden Schritten:
Die Anmeldung zur Taufe findet in der Pfarrkanzlei statt. Bezüglich des Tauftermines kontaktieren Sie bitte den Pfarrer.
Es finden Taufelternabende statt, deren Ziel es ist, den Sinn und die Bedeutung der Taufe und deren Zeichen und Symbole zu erschließen, Gemeinschaft zu fördern und ggf. ein Kennenlernen zu ermöglichen. Außerdem werden der Ablauf und die Gestaltung der Tauffeier besprochen.

Grundsätzlich ist die Pfarre, in der Sie wohnen, für die Taufe zuständig! 

Das brauchen Sie für die Anmeldung zur Taufe:
- Geburtsurkunde und Meldezettel des Täuflings
- Geburtsurkunden der Eltern
- event. standesamtliche Heiratsurkunde / kirchl. Trauschein der Eltern
- Taufscheine der Eltern
- Taufschein des/der Paten/Patin

Die Dokumente bitte bei der Taufanmeldung in der Pfarrkanzlei vorlegen.
Wenn in einer anderen Pfarre als der Wohnpfarre getauft wird, benötigt man eine Tauferlaubnis der Heimatpfarre.


Wer kann Patin/Pate werden?

Paten (Mindestalter 16 Jahre) müssen getauft & gefirmt sein und dürfen nicht aus der Kirche ausgetreten sein.
Denn nur wer ein volles Mitglied der Kirche ist, kann auch sein Patenkind in die Kirche hineinbegleiten.
Darüber hinaus können Angehörige anderer Konfessionen gemeinsam mit einem katholischen Taufpaten als Taufzeugen den Täufling begleiten.